Made in Spain.

Es war einmal in Alcora...

Ende der 1940er Jahre begann Maximiano Aparici in dem kleinen spanischen Ort Alcora in der Provinz Castellón handgemachte Fliesen aus rotem Lehm herzustellen. 1961 setzten Maximiano und seine Frau mit der Gründung von Ceramicas Aparici neue Maßstäbe. Unter anderem werden seit dieser Zeit die Fliesen doppelt gebrannt. Eines der Qualitätsmerkmale, welches bis heute erfolgreich umgesetzt wird.

 

Mittlerweile führt bereits die dritte Generation der Familie Aparici die Firmengruppe. In mehreren Fertigungsstätten in Alcora und Umgebung werden die hochwertigen Keramik- und Feinsteinzeugprodukte gefertigt. Die exklusiven Fliesen werden in mehr als 140 Länder weltweit exportiert. Die Fliesen von Aparici und Apavisa sind tonangebend in der ganzen Welt vertreten und darüber hinaus federführend in der Forschung, Designgebung und stetigen Weiterentwicklung. 

1989 reiste Oskar Hofer nach Spanien, um die Werksanlagen von Aparici zu besichtigen.
Beeindruckt sowohl vom Enthusiasmus und der Hingabe der Firmeneigner als auch von der Qualität der Produkte entschloss er sich, die exklusive Vertretung in Österreich zu übernehmen.


Dies war der erste Schritt eines gemeinsamen Weges, der von stetigem Erfolg und bester Zusammenarbeit geprägt ist.
1991 trat Oskars Sohn Emanuel in die Agentur Hofer ein und übernahm 1995 die Geschäfte, die er bis heute führt.

Die Eckpfeiler der Firmenphilosophie, die Aparici und Apavisa maßgeblich vom Mitbewerb unterscheiden, sind:

Qualität: Das Monokaliber-Konzept garantiert ein produktionsübergreifend konstantes und gleichbleibendes Fliesenmaß.
Dies ermöglicht einen höchst exakten Fugenverlauf an Wänden und Böden. 
Die sonst branchenüblichen Unterschiede der Plattenformate fällt weg. 

Design: Die interne Designabteilung folgt dem Zeitgeist, setzt stetig neue Trends und
arbeitet dabei eng mit externen Designstudios zusammen. Im Laufe der Jahrzehnte konnten so Fliesen entwickelt werden,
die heute bereits als Klassiker gelten.

Service und Lagerhaltung: Die Neuheiten sind bereits zum Zeitpunkt ihrer Präsentation produziert und lieferbereit.

Das außergewöhnlich große Lager (rund 1 Mio. m2 Fliesen sind durchschnittlich lagernd) ermöglicht eine beständige Lieferbereitschaft.

 Lieferzeiten können durch schnelles Service und flexible Logistik kurz gehalten werden.

 

Die Unternehmensgruppe gliedert sich in Aparici Ceramicas S.A., welche den Fokus auf Wohnkeramik und Gestaltungsmöglichkeiten im Innenraum  legen. Das Faible für ganz besonderes Interior Design spiegelt sich in den außergewöhnliche Optiken, Oberflächenstrukturen und Dekoren wider. 


Das Schwesterunternehmen Apavisa Porcelanico S.L.  widmet sich im Besonderen den Herausforderungen im gesamtarchitektonischen Bereich und verschreibt sich der Projektarbeit.

Der Verbund im Familienkonzern garantiert, dass Symbiosen unternehmensübergreifend genutzt werden können und auch die Produkte beider Marken nahtlos miteinander kombiniert werden können.

We are Ceramicas Aparici
Sieh Dir das Firmenvideo über Ceramicas Aparici an!

Als Nächstes?
Du hast Fragen? Wir haben die Antworten.